Sport in Berlin

Finale in der Hauptstadt

Berlin ist DIE Sportmetropole Deutschlands. Nicht nur wegen der vielen internationalen Events, die die Stadt schon gesehen hat: Dazu zählen Europa- und Weltmeisterschaften in den unterschiedlichsten Sportarten genauso wie das UEFA Champions League Finale 2015. Berlins Sportstätten, wie das Olympiastadion, die Mercedes-Benz Arena, das Velodrom, die Max-Schmeling-Halle und das Stadion an der Alten Försterei sind auf modernstem Stand. Für Herzblut sorgen die Berliner, die einerseits die bunt gekleideten und feiernden Fangruppen willkommen heißen, sich aber auch gerne mitreißen lassen und es selbst sehr gut verstehen, ihre Helden hochleben zu lassen. Wer schon mal an einem Sonnentag über das Tempelhofer Feld spaziert ist, der weiß, dass die Berliner auch selbst gern aktiv werden: vom traditionellen Altherrenkick bis zum magischen Quidditch aus den Harry-Potter-Büchern (allerdings ohne fliegende Besen) findet man hier eigentlich alles.

Die Sportmetropole lebt aber vor allem auch von ihren Spitzenclubs. Die „Alte Dame“ Hertha BSC ist Gründungsmitglied der Fußball-Bundesliga. Der 1. FC Union Berlin aus Köpenick hat sich, nicht zuletzt durch den unermüdlichen Einsatz der Fans, in die zweite Liga hochgearbeitet. Die Eisbären Berlin haben sich den Weg zu sieben deutschen Meistertiteln im Eishockey freigekämpft. ALBA Berlin gehört zu den Spitzenmannschaften im deutschen und europäischen Basketball. Die Füchse Berlin fighten national und auf europäischer Ebene um Titel im Handball-Sport. Die Berlin Recycling Volleys zeigten ihre Dominanz im Volleyball zwischen 2012 und 2014, als sie drei deutsche Meistertitel hintereinander holten; 2016 haben sie sich mit ihren viertem DVV-Pokal, dem Europapokal und der Deutschen Meisterschaft das Triple gesichert.

Darüber hinaus gibt es Veranstaltungen, die tausende Berliner auf die Straßen locken und alle Fans begeistern. Wie etwa der BMW Berlin-Marathon, der immer für einen Weltrekord gut ist und über 40.000 Läufer auf die Straße schickt. Der Velothon Berlin ist Radsport für Jedermann auf höchstem Niveau: Seit 2008 hat sich die Veranstaltung als eines der größten Radrennen seiner Art in Europa etabliert. Zu den Berliner Sportklassikern zählt auch das Sechstagerennen, das nicht nur die Herzen von Radsportfans höher schlagen lässt. Spitzenleistungen der Leichtathletik bietet das Internationale Stadionfest ISTAF im Olympiastadion oder das ISTAF INDOOR in der Mercedes-Benz Arena, viele Berliner Familien genießen diese Sportfeste mit Kind und Kegel. Wer den Schlachtruf „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ hört, weiß, dass das DFB-Pokalfinale ansteht, das seit 1985 in der Hauptstadt ausgetragen wird. Spätestens seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 kennt die halbe Welt die Bedeutung der Worte: Wir sehen uns zum Finale in Berlin!

Selbst aktiv werden

Berlin ist die Hauptstadt des Sports. Das gilt für den Profi-Bereich, aber auch für alle Freizeitsportler. Sobald sich der erste Sonnenstrahl zeigt, verwandeln sich die Parks in das zweite Wohnzimmer der Hauptstadtbewohner. Und hier wird der Park zur Spielwiese für Trendsportler: Frisbee, Tischtennis, Klettern. Aber auch exklusive Sportarten wie Polo oder Golf werden in Berlin angeboten. Und überall gilt die Formel: Fitness plus Spaß gleich Entspannung.

Sie suchen einen Sportverein, eine Sportanlage oder ein Sportangebot in ihrer Nähe? Dann sind sie beim Landessportbund Berlin (LSB) genau richtig! in Berlin gibt es mehr als 2.000 Sportvereine und mit ca. 602.000 Mitgliedern ist der LSB die größte gemeinnützige Organisation Berlins.

Download: Trendsport in Berlin Flyer: Wenn Sport, dann in Berlin!